Die denkmalgeschützte Hallen des Harbour Club im Kölner Hafen.

Die Highlights des 2. Kölner Dialogs 2016

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Interessenten am 2. Kölner Dialog.

Unserer Einladung am 21. September in die denkmalgeschützte Hallen des Harbour Club im Kölner Hafen folgten 150 Entscheider aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Schon beim Eintritt spürte man die Industriegeschichte und den alten Hafenflair.
Es ging an dem Abend aber nicht um einen Rückblick (Feedback), sondern um einen Blick nach vorne (FeedForward).

„Wer Zäune um Menschen baut, erhält Schafe!“

Führungskultur für eine neue Zeit

Anja Förster machte schnell klar, worauf es in der heutigen Zeit ankommt. Typisch deutsche Tugenden wie Sorgfalt, Fleiß, Disziplin und Intelligenz bilden nur noch die Eintrittskarte zum Mitspielen im globalen Wettbewerb. Im Zweifel gibt es jedoch Wettbewerber, die diese Skills auch abbilden, jedoch zu deutlich niedrigeren Kosten. So bleibt man austauschbar. Und wer austauschbar ist, wird am Ende auch ausgetauscht. Um sich zukünftig erfolgreich im Wettbewerb differenzieren zu können, braucht es bei den Mitarbeitern zusätzlich Initiative, Sinn und Leidenschaft. Die Führungsaufgabe lautet, diese Potenziale zu wecken und zur Entfaltung zu bringen. Dazu rät Frau Förster Selbstbestimmung und –Verantwortung der Mitarbeiter zu fördern und vor allem durch gezieltes Lernen die weiterzuentwickeln. Alle Teilnehmer konnten gleich, live im Plenum die FeedForward Methode ausprobieren. Darüber hinaus gilt es Regeln – vor allem unnötige – abzuschaffen und Freiraum zu bieten. Denn

„Wer Zäune um Menschen baut, erhält Schafe!“

Tauchen Sie mit uns noch einmal in den Abend ein und schauen Sie sich unser Video zum 2. Kölner Dialog an.

Gerne stellen wir hier auch die gezeigten Folien zur Verfügung.

3. Kölner Dialog

20. September 2017, 18.00 Uhr
The New Yorker | HARBOUR.CLUB


„Digitales Dilemma – Balanceakt zwischen Effizienz- und Innovationskultur“

  • Wie gelingt den etablierten Unternehmen der so notwendige Prozess der Digitalen Transformation?
  • Wie gelingt der Spagat zwischen Verteidigung der aktuellen Marktposition und Sicherung der Zukunftsfähigkeit?


Referenten

Christoph Keese, Executive Vice President von Axel Springer, Journalist und Buchautor
Andreas Axmann, Media-Magier mit eigener Show in Las Vegas
Bert F. Hölscher, Digital-Pionier und Partner von ARKADIA


Limitierte Teilnehmerzahl

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz!

Mit Ihrer Buchung sichern Sie sich ein Exemplar des Buches „Digitales Dilemma – Herausforderungen und Lösungswege auf dem Weg zur Digitalen Transformation“ von Bert F. Hölscher.


Sie haben Fragen?

Frau Annika Heuler ist gerne für Sie da.
0221 29 21 19 50