Herausforderungen der Digitalen Transformation (Teil 5)

Veröffentlicht von am 20. Dezember 2016 ·

Der digitale Transformationsprozess

Die Digitale Transformation setzt somit also, im Gegensatz zu den Digitalisierungsbemühungen der letzten 20 Jahre, bei der Umgestaltung des originären Geschäftsmodells an. Digitale Unternehmen versuchen kontinuierlich ihr Geschäftsmodell zu erneuern und unter Verwendung von agilen Geschäftsprozessen, vernetzten Plattformen, Data Analytics und Collaboration Tools dynamisch zu gestalten. Bei der Digitalen Transformation geht es nicht in erster Linie um ein Aufrüsten der Technologie, sondern vielmehr um das Aufrüsten des strategischen Denkens. Um mit der digitalen Wirtschaftsdynamik mithalten zu können müssen Unternehmen die grundlegenden Annahmen und Eckpfeiler ihres Geschäftsmodells in fünf Dimensionen überdenken.

161119_kap5
Die fünf Domänen der digitalen Transformation

Bei der Suche nach neuen und innovativen Geschäftsmodellen wird in digitalen Unternehmen sichergestellt, dass der Kunde sowie der Mitarbeiter stets im Zentrum aller Überlegungen stehen. Aber auch das Wettbewerbsumfeld muss neu untersucht werden. Traditionell betrachten Unternehmen ihr Wettbewerbsumfeld durch den Vergleich mit gleichartigen Unternehmen. Im digitalen Zeitalter sind diese klaren Wettbewerbsstrukturen inzwischen schwer durcheinander gerüttelt worden. Etablierte Unternehmen sehen sich urplötzlich einer ganz neuen Art von Wettbewerb ausgesetzt. Darüber hinaus werden Daten im Rahmen der Digitalisierung zunehmend zu einem strategischen Asset. Anstelle einzelner Datenquellen für die verschiedenen funktionalen Silos müssen Daten zukünftig übergreifend integriert und transparent gemacht werden, um ein komplettes Bild des Verbrauchers zu erstellen. Auch der Innovationsprozess als solcher erhält eine deutlich höhere Dynamik. Innovationsergebnisse sind nicht mehr länger finale Produkte oder Services, sondern vielmehr einzelne Prototypen. Diese werden in deutlich kürzeren Abständen auf den Markt geworfen und direkt mit den Kunden verprobt. Um im hyper-dynamischen, digitalen Wettbewerb bestehen zu können, müssen Unternehmen ständig neu überlegen, wie zusätzlicher Kundennutzen generiert werden kann. Unternehmen sind nur dann langfristig überlebensfähig sind, wenn sie in der Lage sind, die aufkommenden Kundenbedürfnisse schnell zu erkennen und ebenso schnell auch zu befriedigen.

 

Demnächst geht es hier weiter mit Teil 6 und Das Digital Transformation Framework.